Book Store

Hannah Höch »Mir die Welt geweitet«

Hannah Höch »Mir die Welt geweitet«

By Harald Neckelmann

Hannah Höch gilt heute als eine der bedeutendsten Künstlerinnen der klassischen Moderne, sie war eine der wenigen Frauen im Kreis der Dada-Künstler. In der ersten Berliner Dada-ausstellung 1919 zeigt sie abstrakte Aquarelle und Collagen, gleichzeitig engagiert sie sich in der revolutionären »Novembergruppe«. Während der Nazi-Diktatur zieht sie sich in ihr Häuschen mit Garten in Berlin-Heiligensee zurück. Ab 1946 werden ihre Werke international gezeigt - ihre Wiederentdeckung beginnt. 

Hannah Höchs Adressbuch ist ein Kuriosum. Angelegt schon 1917, weitergeführt und immer wieder durch zusätzliche Seiten ergänzt bis zu ihrem Tod 1978, zeigt es den ganzen Kosmos der Ausnahmekünstlerin: ein internationales Netzwerk aus bekannten Malern, Architekten, Literaten und Musikern.

So entsteht das sehr persönliche Panorama einer künstlerisch und politisch eminent wichtigen Zeit, wie eine Collage zusammengesetzt aus spannenden Biografien, überraschenden Details, zahlreichen Fotos, Gemälden und Porträts.

Hardcover
320 pages
Text in German
Transit, 2018
6.2 x 1 x 8.5 inches
ISBN 9783887473648

EVERY PURCHASE SUPPORTS THE NEUE GALERIE
$39.95 $39.95