Book Store

Deutscher Expressionismus / German Expressionism

Deutscher Expressionismus / German Expressionism

Text: Michael Beck, Ute Eggeling, Bettina Kaufmann, Angelika Katzlberger, Ivan Ristic, Andrea Winkler, Hans-Peter Wipplinger

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde die Emotion zum Stilmittel; Beobachten hieß Empfinden. Jenseits von allen akademischen Kanons bannten junge Rebellen aus der Dresdner Künstlergemeinschaft "Brücke" Seelenlandschaften auf die Leinwand. In Auflehnung gegen die industrialisierte Gesellschaft und ihre Konventionen strebten sie zudem eine naturbezogene Lebensreform an. Der Umkreis der Herausgeber des Münchner Almanachs Der Blaue Reiter begab sich währenddessen auf die Suche nach einer neuen Innerlichkeit in der Kunst, die das rein Intuitive gleichermaßen gelten ließ wie die kultivierte Vernunft. Den Farben kam dabei eine entscheidende Rolle zu: Ob grell leuchtend oder dämmrig und trüb, wirkten sie anstelle der Helldunkelkontraste als Hauptvehikel der Bilddramaturgie. Dass die Werke des deutschen Expressionismus bis heute nichts an ihrer suggestiven Wirkung eingebüßt haben, zeigt die vorliegende, begleitend zur gleichnamigen Ausstellung im Leopold Museum erscheinende Publikation mit Beiträgen des Kurators Ivan Ristic, Michael Beck, Bettina Kaufmann, sowie einem literarischen Essay von Angelika Winkler zu Marianne von Werefkins Werk L'Allée. Auf 224 Seiten werden rund 120 Exponate, darunter Werke von Emil Nolde, Max Pechstein, Ernst Ludwig Kirchner, Erich Heckel, Wassily Kandinsky, Alexej von Jawlensky, Marianne von Werefkin, August Macke, Franz Marc, Paula Modersohn-Becker, Paul Klee und Lionel Feininger aus der Schweizer Sammlung Braglia und der deutschen Sammlung Johenning präsentiert.

Shortly after 1900, raw emotion became a stylistic device in painting in many places. Driven by instinct and in opposition to the canons of academic art, young rebels from the Dresden-based artists' association "Brücke" captured landscapes of the soul on canvas. In revolt against industrialized society and its conventions, they also aspired to a back-to-nature life reform. Meanwhile, at roughly the same time, artists associated with the Der Blaue Reiter almanac in Munich started searching for a new inner spirituality in art that allowed for both the purely intuitive and the intellectually inquisitive. Color acquired a decisive role; detached from the object, colors became the main characters in the pictorial drama. The present publication accompanying the exhibition of the same name in the Leopold Museum shows that the works of German Expressionism have lost none of their suggestive effects to date, with contributions by curator Ivan Ristic, Michael Beck, Bettina Kaufmann, and a literary essay by Angelika Winkler on Marianne von Werefkin's work L'Allée. It features predominantly small-format works by outstanding artists including Max Liebermann, Lovis Corinth, Christian Rohifs, Paula Modersohn-Becker, Max Pechstein, Ernst Ludwig Kirchner, Erich Heckel, Karl Schmidt-Rottluff, Otto Mueller, Wassily Kandinsky, Gabriele Münter, Alexej von Jawlensky, Marianne von Werefkin, August Macke, Franz Marc, Heinrich Campendonk, Paul Klee, and Lyonel Feininger. 

Hardcover
216 pages
Text in German and English
Verlag Der Buchhandlung Walther Konig, 2020
9.25 x 11 x 1 inches
ISBN 9783960987000
Expressionism

EVERY PURCHASE SUPPORTS THE NEUE GALERIE
$40.00 $40.00