Book Store

Karl Schmidt-Rottluff: Aquarelle

Karl Schmidt-Rottluff: Aquarelle

Von Magdalena M. Moeller

Im Gesamtwerk Schmidt-Rottluffs nimmt das Aquarell eine führende Rolle ein. Unter allen Techniken, denen sich der Künstler im Laufe seines Lebens widmete, ist es die einzige, die sich in seinem Werk lückenlos verfolgen lässt: von etwa 1903, als er, damals noch Schüler in Chemnitz, seine ersten freien Aquarelle schuf bis Anfang der 1970er Jahre, als er mit ihnen sein Lebenswerk beschloss. Die Entwicklung seiner Kunst, seines Expressionismus, die ihre Innovation aus einer grundlegenden Auseinandersetzung mit Tradition und Moderne schöpft, spiegelt über die Jahrzehnte nicht nur das unmittelbar Erlebte und zeigt Objekte des individuellen Interesses, sondern verweist zugleich auf richtungsweisende Phänomene in der Kunst und politische Veränderungen in Deutschland.
Exemplarisch zeigen die für diese Publikation ausgewählten Werke Stationen seines Lebenswegs und Höhepunkte seiner künstlerischen Entwicklung: von der kraftvoll emotionsgeladenen Ausdrucksweise des Frühwerks über die eindringlich entrückten Naturschilderungen in den 1930er und 1940er Jahren bis zu den leuchtend transzendent verklärten Arbeiten der späten Jahre. Immer wieder hat Karl Schmidt-Rottluff besonders im Aquarell zu authentischem Ausdruck dessen gefunden, was er sah und was ihn berührte. Als Gründungsmitglied der 'Brücke' schätzte er die schnelle Handhabung der Technik bei der unmittelbaren Umsetzung einer Bildidee, als 'Magier der Farben' ihre lichte Transparenz.

Hardcover
300 pages, 250 color illustrations
Text in German
Hirmer Verlag GmbH, 2011
9.6 x 1.2 x 11 inches
ISBN 9783777441818

EVERY PURCHASE SUPPORTS THE NEUE GALERIE
$70.00 $70.00